80 geplante Abschiebungen aus Osnabrück bestätigt

+++ UPDATE 13.03.2014 +++

Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet über die verhinderte Abschiebung:

+++ UPDATE 12.03.2014 +++

Der NDR berichtet über den Protest der Geflüchteten bei einer Bürgersprechstunde mit Ministerpräsident Stephan Weil in der Lagerhalle Osnabrück. Am Montag waren 25 Refugees und einige Demonstrant_innen vor Ort, um zum einen die Öffentlichkeit aufmerksam zu machen, und zum anderen gegen die geplanten Abschiebungen zu protestieren.

Am Dienstag konnte die erste Abschiebung eines Refugees verhindert werden. Der NDR berichtet folgendermaßen: „Die Abschiebung eines Somaliers wurde am Dienstag abgebrochen. Der Mann sollte mithilfe der Polizei ausgewiesen werden. Doch die Aktion sei abgebrochen worden, weil mehrere Personen vor der Wohnung des Mannes standen und die Tür blockierten, sagte eine Polizeisprecherin zu NDR 1 Niedersachsen.“

Hier geht es zum NDR-Bericht. Lasst doch auch noch einen netten Kommentar da, die bisherigen sind eher von der Sorte Kartoffelbrei!

Sonst heißt es weiterhin Ohren offen halten, Abschiebungen verhindern!
United we stay! No one is illegal! Refugees welcome!

+++07.03.2014+++

80 geplante Abschiebungen aus Osnabrück bestätigt

In den nächsten Wochen soll es zu mehreren Abschiebungen in Osnabrück kommen.
Hiervon sind 80 Geflüchtete betroffen, die im Rahmen des Dublin II Abkommens (der sogenannten Drittstaatenregelung) wieder in die EU-Länder abgeschoben werden sollen, in die sie zuerst geflohen waren. Nachdem ihre Flucht in Deutschland vorerst endete, die Geflüchteten sich hier versuchten, ein normales Leben aufzubauen und Freundschaften zu finden, werden sie nun wieder aus ihrer Umgebung gerissen.
Um dies zu verhindern, müssen wir alle gemeinsam aktiv werden!
Aktionen werden über die üblichen Kanäle gestreut. Haltet euch auf dem Laufenden, organisiert euch und euer Umfeld!
Werdet aktiv und zeigt, dass uns jede_r willkommen ist!

United we stay! No one is illegal! Refugees welcome!

Hier erhaltet ihr in den nächsten Tagen weitere Infos:
Twitter
No Lager Osnabrück: Facebook / Blog
Café Résistance: Facebook / Blog

http://antifagrafik.blogsport.eu/files/2013/11/refugees_welcome-01.png