„Barkhindo bleibt – Abschiebungen stoppen“ – Soliparty am 01.​02.​2014 im Kesselhaus Greven

solisause

Bark­hin­do Di­al­lo soll ab­ge­scho­ben wer­den. Das fin­den wir und eine ganze Menge an­de­rer Men­schen ziem­lich da­ne­ben. Daher schmeißt das OAT am 01.​02.​2014 in Gre­ven im Kes­sel­haus ab 20:00 ne dicke Party.
Zum Auf­wär­men könnt ihr euch die Punk & Trash Band „Ali­e­na­te „ zu Ge­mü­te füh­ren. Das ist ir­gend­was zwi­schen Spice­girls und Schleim­keim. Da­nach wird es bass­las­tig. Im Kes­sel­haus fährt ab 22:00 näm­lich das Dub&Re­agges So­und­sys­tem „Roots pla­gue“ auf, wel­che die Wände samt mit­ge­brach­ten Bo­xen­turm zu beben brin­gen wird. Zu­sätz­li­ches Extra: die Ge­trän­ke­ein­nah­men gehen zum Teil und der Ein­tritt kom­plett in die Un­ter­stüt­zung für Bark­hin­do und gegen die ge­plan­te Ab­schie­bung. Der Ein­tritt be­trägt 3 Euro, für vega­nes Essen ist ge­sorgt und Ma­te­ri­al (Pos­ter, Flyer, Sti­cker) könnt ihr auf An­fra­ge bei uns be­kom­men.

Bark­hin­do Di­al­lo – Grund­la­gen­text 15.​01.​2014

Bark­hin­do Di­al­lo ist mit 17 Jah­ren aus sei­ner Hei­mat Gui­nea nach Deutsch­land ge­flüch­tet. Er wurde dort zur Ziel­schei­be eines Glau­bens­kon­flik­tes, da er eine freund­schaft­li­che Be­zie­hung zu einem christ­li­chen Mäd­chen pfleg­te sel­ber aber Mos­lem ist und war. Nach dem er durch einen An­griff schwer ver­letzt wurde und sich der Kon­flikt zu­neh­mend zu­spitz­te ent­schloss er sich sein ge­wohn­tes und ge­lieb­tes Um­feld zu ver­las­sen und die Flucht in die Un­ge­wiss­heit vor­zu­zie­hen, es blieb ihm nichts An­de­res übrig. In Dort­mund an­ge­kom­men wurde er von den Be­hör­den ca. 10 Jahre älter ge­macht wo­durch ihm das Grund­recht auf Schul­bil­dung ver­wehrt blieb. Er kam nach Sa­er­beck knüpf­te Kon­tak­te und Freund­schaf­ten und übte an der Ge­samt­schu­le einen 1 € Job aus.
Spä­ter wurde das Ver­fah­ren für eine Ab­schie­bung ein­ge­lei­tet. Die Be­hör­den: „Die Be­zie­hung zu dem Mäd­chen ent­behrt jeder Grund­la­ge“. Da­ge­gen wurde Wi­der­spruch ein­ge­legt und der Pro­zess wird aller Wahr­schein­lich­keit nach im Früh­jahr/Som­mer 2014 er­öff­net.
Mit­ler­wei­le ist Bar­kindho 19 Jahre alt, hat sich gut ein­ge­lebt, nimmt an einem VHS – Deutsch­kurs teil und möch­te einen Haupt­schul­ab­schluss und eine Aus­bil­dung ma­chen.
Das Pro­blem dabei: wie alle Men­schen mit un­si­che­rem Auf­ent­halts­sta­tus darf er kei­nen Beruf aus­üben und un­ter­liegt einer Re­si­denz­pflicht, darf sich also nur in einer be­stimm­ten Zone auf­hal­ten.
Neben vie­len Schü­ler_in­nen und ei­ni­gen Leh­rer_in­nen der Ma­xi­mi­li­an Kolbe Ge­samt­schu­le un­ter­stüt­zen auch wir den jun­gen Mann in dem Streit um das Blei­be­rech tund ein wür­di­ges Leben.
So sam­meln wir bei­spiels­wei­se Spen­den für den VHS-​Kurs, die Bus­an­rei­sen, In­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­al und Pro­test­in­fra­struk­tur und ver­su­chen in den Din­gen des all­täg­li­chen Le­bens be­ra­tend zur Seite zu ste­hen. Wer vie­l­e­licht noch den ein oder an­de­ren Euro ent­beh­ren kann, darf gerne auf unser Konto mit dem Ver­wen­dungs­zweck „Bark­hin­do Di­al­lo“ spen­den:

Bank­ver­bin­dung:
In­ha­ber: Of­fe­nes An­ti­ras­sis­ti­sches Tref­fen Ems­det­ten
Kon­to­num­mer: 844424
Bank­leit­zahl: 40153768
Ver­bunds­spar­kas­se Ems­det­ten-​Och­trup

Es ist äu­ßerst Not­wen­dig, dass Bar­kindho eine dau­er­haf­te Auf­ent­halts­ge­neh­mi­gung be­kommt, da er im Falle einer Ab­schie­bung Gui­nea den si­che­ren Tod er­fah­ren würde. Er ist nicht als „Wirt­schafts­flücht­ling“ zu be­wer­ten, da er aus einer kon­kre­ten Be­dro­hungs­la­ge für Leib, Leben und Exis­tenz ge­flüch­tet ist. Im Falle des­sen, dass das Ur­teil ne­ga­tiv aus­fällt und selbst eine „Här­te­fall­ent­schei­dung“ nicht zu einem po­si­ti­ven Er­geb­niss führt wer­den wir den Pro­test auf die Stra­ße tra­gen. Hier­zu möch­ten wir zu einem Un­ter­stüt­zer_in­nen und Ver­net­zungs­tref­fen im Früh­jahr ein­la­den. Die Daten dazu wer­den noch be­kannt ge­ge­ben, also ach­tet auf un­se­re An­kün­di­gun­gen und Ver­an­stal­tun­gen, er­zählt euren Fa­mi­li­en, Freu­d_in­nen… von dem Fall und bringt euch ein

via http://antiraems.blogsport.de