Keine Bühne für Antisemitismus!

Am 09.03.2012 tritt der Offenbacher Rapper “Haftbefehl“ in Osnabrück im Rosenhof auf.
Haftbefehl ist ein “Gangsterrapper“, der seit Mai 2009 unter dem Label von “Echte Musik“ steht. Er rappt vorrangig über Kleinkriminalität und das Leben in Problembezirken. Neben sexistischen und homophoben Inhalten, fällt er auch durch antisemitische und israelfeindliche Aussagen auf.
Wie z.B. im Track „Mama reich mir deine Hand“, in welchem er sagt, dass er das Judentum verfluche ( „Du nennst mich Terrorist, ich nenn dich Hurensohn – gib George Bush einen Kopfschuss und verfluche das Judentum“) oder in „Free Palestine“ in welchem er zum Boykott Israels aufruft.
Deshalb fordern wir, dass dieses Konzert von den Veranstalter_innen und/oder von den Betreiber_innen des Rosenhofes abgesagt wird, da es unserer Meinung nach keinen Platz für Sexismus, Homophobie oder Antisemitismus in der Gesellschaft geben sollte.
Fight Xenophobia!

Hier die Links zu den Liedern mit den genannten Aussagen:
Link 1
Link 2