Antifa Café [Spezial]

Im Rahmen der „inter-kult Wochen der Kultur“ in Osnabrück zeigen wir einen Dokumentarfilm.

Tod in der Zelle – Warum starb Oury Jalloh?
Der Flüchtling Oury Jalloh verbrennt in einer Polizeizelle, während er gefesselt auf einer feuerfesten Matratze liegt. Er soll sich selbst angesteckt haben, so die offizielle Version von Polizei und Staatsanwaltschaft. Filmaufnahmen und Dokumente vom Tathergang, welches Gegenteiliges beweisen könnten, verschwinden.
Der Film bekam den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis.

Regie: Marcel Kolvenbach und Pagonis Pagonakis (2006)

6. September 2011; Beginn gegen 19 Uhr, Eintritt frei