Hannover: Das Militärfest zum Desaster machen!

Am 8. Juli 2011 ist es in Hannover wieder soweit: Die selbsternannte „deutsche Zivilgesellschaft“ möchte sich mit den kriegführenden Soldat_Innen der Bundeswehr unter dem widerlichen Motto „Ori­ent und Ok­zi­dent“ zum Sommerbiwak versammeln.
In den letzten Jahren stieß dieses militaristische Spektakel der 1. Panzerdivision auf zunehmend störenden Widerstand und korrelierend sank auch die Anzahl der Gäste im Congress Centrum stetig.

Sommerbiwaklang

Auch die­ses Jahr wird es wie­der zahl­rei­che Pro­test­ak­tio­nen und mas­si­ven Wi­der­stand geben. Die In­vi­te Gery Tower GmbH hat von event it die Durch­füh­rung über­nom­men und kün­digt auf ihrer Hom­pa­ge groß­spu­rig an, 7.​000 Gäste ein­zu­la­den. Ob der Ver­lust von 1.​000 Gäs­ten (nur noch 5.​500 letz­tes Jahr) dazu ge­führt hat, dass die Event­gen­tur aus­ge­wech­selt wurde, kann nur spe­ku­liert wer­den.
Wie­vie­le Gäste die­ses Jahr auch kom­men mögen, eins steht fest: wir wer­den ihnen ihr Fest mehr denn je ver­mie­sen!
Am 8. Juli Som­mer­bi­wak und Mi­li­tär­freun­de und Freun­din­nen an­grei­fen!

Alle Infos unter: antimilitarismus.blogsport.de

-------------------------------------------------------------------------
NACHTRAG: Bericht ‚Widerstand gegen Sommerbiwak 2011′