Mobiveranstaltung zum 1. Mai in Bremen

Bremen1Mai
Seit mehr als 100 Jahren ist der 1. Mai der traditionelle Kampftag der Arbeiter_innenbewegung.
Hunderttausende Menschen weltweit gehen auf die Strasse, um ihren Wut über die herrschenden Verhältnisse kundzutun und für eine Überwindung ebendieser einzutreten.
In der BRD etabliert sich jedoch in den letzten Jahren der Trend, dass Nazis versuchen, den 1. Mai für ihre Zwecke zu missbrauchen und ebenfalls Demonstrationen durchzuführen. Auch das hat Tradition: So stammt die Bestimmung des 1. Mai zum gesetzlichen Feiertag aus dem Jahre 1933, als die Nationalsozialisten ihn zum „Tag der nationalen Arbeit“ erklärten.
Daran wollen die Faschist_innen auch 2011 wieder anknüpfen und nutzen ihre Aufmärsche dann, um verkürzte Kapitalismuskritik, Rassismus und Antisemitismus zu verbreiten.
Es finden dieses Jahr Naziaufmärsche in Bremen, Heilbronn, Halle und Greifswald statt.
In Bremen hat die neu zusammengewürfelte „NPD – Die Volksunion“ einen Kongress und eine Demonstration angemeldet, um für die anstehenden Bremer Bürgerschaftswahlen zu punkten.
Diese braune Suppe wollen wir ihnen mal wieder kräftig versalzen, deshalb fahren auch wir nach Bremen!
Keinen Meter! Gegen soziale Ausgrenzung und Rassismus!

NACHTRAG: !!!ACHTUNG – VORVERLEGT AUF DEN 30.04.!!!

Infos unter: keinen-meter.org

Kommt zur Mobilisierungs- und Informationsveranstaltung gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai in Bremen:
Dienstag, 19.04.2011 – 19:00 Uhr – SubstAnZ (Frankenstr. 25a, Osnabrück)

Denjenigen, die am Abend vorher noch nichts vorhaben, empfehlen wir darüber hinaus zur Einstimmung einen Besuch der Demonstration für den Erhalt der Roten Flora und das Recht auf Stadt in Hamburg:
Samstag, 30.4.2011 – 15:00 Uhr – Rote Flora – florableibt.blogsport.de