Archiv für Oktober 2009

Antifaschistische Bildungsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme bei Hamburg

Die KZ-Gedenkstätte erinnert am historischen Ort an die über Hunderttausend Menschen die während des Nationalsozialismus hier Häftlinge waren. Neuengamme war das größte Konzentrationslager in Norddeutschland, zu einer der 85 Außenstellen zählten auch die Lager bei Osnabrück (heute gedacht durch die Gedenkstätte Augustaschacht). Widerstand gegen die deutsche Besatzungsherrschaft, Auflehnung gegen Zwangsarbeit oder rassistisch motivierte Verfolgung waren zumeist die Gründe für eine Haft in Neuengamme. Die Häftlinge mussten Schwerstarbeit in ganz Norddeutschland für Bauvorhaben und Rüstungsindustrie zum Teil bis zum körperlichen Zusammenbruch und leisten. In den zahlreichen Ausstellungen überall auf dem Gelände der Gedenkstätte soll ein würdiger Ort des Gedenkens an die Opfer der Naziverbrechen bis zum Mai 1945 geschaffen werden.

Wir haben eine etwa 3-stündige Führung organsiert und werden uns u.a. mit den verfolgten Homosexuellen, der KZ-Zwangsarbeit für die Rüstungsproduktion und wenn möglich der SS im Lager, beschäftigen.

Samstag, 24. Oktober 2009
Kosten: 15 Euro (inkl. Fahrt)
ja-ko[at]safe-mail.net

Hinweis in eigener Sache

Die NPD Osnabrück schrieb auf ihrer Internetseite am 25.9.2009, dass sie angeblich zwei Menschen dabei erwischt haben will, die NPD Plakate entfernt haben sollen. Weiter schreiben sie, dass diese einen Fluchtversuch unternahmen und einer der Betroffenen danach „verbeult“ gewesen sei. Wir bitte diese beiden betroffenen Menschen sich dringend bei uns zu melden.